Takoyaki

Vor ein 2 Wochen habe ich mich zum ersten Mal an japanische Oktopusbällchen getraut.

Nachdem ich ein halbes Jahr auf die Augenpfanne (eine Alternative zur Takoyaki-Pfanne) gewartet habe, konnte ich es gar nicht erwarten die kleinen Bällchen zu machen.

Die Handhabung mit dem sehr flüssigen Teig ist etwas gewöhnungsbedürftig und einige Zutaten sind nicht leicht zu bekommen, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Die Bällchen sollten außen goldbraun und fest sein. Innen ist es jedoch noch weich (nicht flüssig!) und von der Konsistenz her etwas speziell :-)

Ich habe mich an das Rezept von Token gehalten. Dieses findet ihr hier: bento-lunch-blog/Takoyaki

Advertisements

Ein Kommentar zu “Takoyaki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s